Das Juze überlässt dem Kupferdächle sein Fotolabor


Das waren damals noch goldene Zeiten. Da hat das Juze so mir nichts dir nichts einfach mal ein komplettes Fotolabor gekauft, um die selbst geschossenen Bildern selbst zu entwickeln. Für alle, die sich nicht mehr erinnern können: Die Fotos konnten noch nicht direkt über einen Bildschirm in der Kamera angeschaut werden, die Bilder mussten noch sichtbar gemacht werden.

Ja, und wie das so ist mit den tollen neuen Dingen, wurde das gesamt Equipment schon bald gut verstaut und jahrelang nicht benutzt. Da dies dem eigentlichen Zweck des Labors aber nicht entspricht, haben wir uns entschlossen, die Ausrüstung einer Einrichtung zu übergeben, die sich noch immer mit der analogen Fotografie beschäftigt. Und wer oder was ist da besser geeignet als das Kupferdächle in Pforzheim? Dort gibt es eine offene Fotogruppe, die sich mit allen Themen rund um die Fotografie auseinandersetzt und seit 19. Dezember um ein Labor reicher ist. Wer sich dafür interessiert, kann gerne beim Kupferdächle direkt vorbeischauen oder sich zunächst auf der  Homepage schlau machen – http://www.kupferdaechle.de.

Wir wünschen dem Kupferdächle und allen Fotografen viel Spaß mit unserem alten Labor!

, , , ,

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)